Rezepte

6. August 2019

KANULLAR - ZIMTSCHNECKEN

TEIG:

35 g Hefe

105 g Zucker 

300 ml Milch

1 Ei

120 g Butter

1 TL Salz

1 EL Kardamom, gemahlen

750 g Weissmehl

 

FÜLLUNG:

100 g weiche Butter

50 g Zucker

2 EL Zimt

ZUM BESTREICHEN:

1 Ei

2 EL Wasser

Hagelzucker

 

Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen, so dass sie schön schaumig wird.

Milch in die Mixerschüssel giessen, Butter schmelzen und dazugeben.

Zucker, Ei, Salz, Kardamom, Mehl und die Hefe ebenfalls hinzufügen und den Teig für 

10 - 15 Minuten gut kneten lassen.

Teig zugedeckt für 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen und aufgehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dicke ca. 3mm und Breite ca. 30cm.

Den Teig nun mit der weichen Butter bestreichen und mit der Zucker-Zimt Mischung gleichmässig bestreuen. 

Nun alles zu einer Rolle zusammenrollen und in ca. 25mm dicke Scheiben schneiden. Diese mit der Schnittfläche nach oben in Cupcakepapierchen legen und auf einem Backblech zugedeckt für 

1 Stunde ruhen lassen. 

Ei mit Wasser mischen und die Schnecken vorsichtig mit der Mischung bestreichen. 

Anschliessend mit Hagelzucker bestreuen und ab in den auf 220°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Ofen schieben. Die Backzeit beträgt ca. 8 - 10 Minuten. 

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

VORSICHT, HEISS !!! Auch wenn es noch so verführerisch duftet, lasst die Zimtschnecken ein wenig auskühlen :o)

 

En Guetä 

Quelle: https://hejsweden.com/kanelbullar-zimtschnecken-das-beliebteste-geback-der-schweden/



10. Juli 2019

HOME MADE LEMON CURD
 

2 Eier Grösse L 

55 g Butter 

350 g Honig

2 Zitronen Schale von 1 unbehandelten Zitrone / Saft von 2 Zitronen

 

Alle Zutaten in eine Metallschüssel geben und gut verrühren. 

 

Die Schüssel über eine Pfanne mit Wasser stellen, und darauf achten, dass das Wasser den Boden der Schüssel nicht berührt. 

 

Die Masse wird nun unter Rühren erwärmt und eingedickt. Dies dauert ca. 30 - 45 Minuten.

Darauf achten, dass es immer genügend Wasser in der Pfanne hat.

 

Die eingedickte Masse sollte am Rücken eines Löffels haften bleiben.

 

Sobald die erreicht ist, die Schüssel von der Pfanne nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 

Nun kann das Lemon Curd direkt auf die Tortenböden gestrichen werden. 

Dies verleiht einen zusätzlichen Geschmack.

 

Ebenfalls eignet sich das Lemon Curd hervorragend zum aromatisieren von Buttercreme.

 

Das Lemon Curd ist im Kühlschrank 2 Wochen haltbar.

 

Viel Spass beim Nachkochen und Probieren - es schmeckt MEGA !!!

Quelle: Naked Cakes - Natürlich schöne Torten von Lyndel Miller
 

 

10. Juli 2019

VICTORIA BISKUIT TORTENBÖDEN

für 3 Backformen - Durchmesser 15cm

 

250 g Butter - Raumtemperatur

250 g Zucker

250 g Weissmehl

5 Eier Grösse M - Raumtemperatur

2 ½ TL Backpulver 

1 Prise Salz

 

Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Die Backformen nach Gewohnheit vorbereiten, mit Butter einfetten, mit Backtrennspray 

einsprühen, mit Backpapier auslegen, usw... - ich sprühe die Backformen mit Backtrennspray ein und lege den Boden der Form mit Backpapier aus.

 

Leere Schüssel der Küchenmaschine auf die Waage stellen und das Gewicht merken.

 

Als Erstes Butter und Zucker mit der Küchenmaschine schaumig schlagen. 

Dann die Eier eins nach dem anderen hinzufügen. 

Nicht vergessen die Seitenwände der Küchenmaschiene zu säubern.

 

Mehl, Backpulver und Salz in eine andere Schüssel sieben. 

Mehlmischung nun löffelweise der Mischung hinzufügen. 

 

Alles gut zusammen verrühren.

 

Danach die volle Schüssel wiegen, das Gewicht der leeren subtrahieren, dann haben Sie das Gewicht der Teigs. Da wir nun 3 Backformen füllen möchten, das Gewicht des Teiges durch 3 teilen, so gibt es schön gleichmässig grosse Tortenböden.

 

Nun 1/3 des Teiges in die vorbereiteten Backformen füllen und für ca. 30 Minuten ab in den Backofen - Stäbchenprobe. Wenn nichts mehr am Stäbchen kleben bleibt sind die Böden fertig und können aus dem Backofen genommen werden.

 

Ca. 20 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.

 

Sobald die Böden ausgekühlt sind, gut in Klarsichtfolie packen und für den nächsten Tag im 

Kühlschrank aufbewahren. So lassen sich die Böden viel besser schneiden. 
 

Viel Spass beim Nachbacken!

Quelle: Naked Cakes - Natürlich schöne Torten von Lyndel Miller